Drucken

Aktuelles

 
  • Dschihadisten werben um Mädchen und junge Frauen

    Web-Propaganda für Terror und Gewalt auf weibliche Zielgruppe zugeschnitten

    Web-Propaganda für Terror und Gewalt auf weibliche Zielgruppe zugeschnitten >>>

     
    16.11.2017 - Jugendschutz.net
     
  • Demokratiebildung als Antwort auf politisch unruhige Zeiten – Vielfaltcoaches gehen an den Start

    20 Schülerinnen und Schüler starten vom 24. – 25. Oktober in der Jugendherberge Heilbronn ihre Ausbildung zum Vielfaltcoach. Das Demokratiezentrum Baden-Württemberg bildet Jugendliche seit Beginn des neuen Schuljahrs an den Standorten Heilbronn, Ulm, Tübingen und Freiburg zum Vielfaltcoach aus und setzt damit ein positives Zeichen für eine aktive demokratische Jugendbeteiligung.

    20 Schülerinnen und Schüler starten vom 24. – 25. Oktober in der Jugendherberge Heilbronn ihre Ausbildung zum Vielfaltcoach. Das Demokratiezentrum Baden-Württemberg bildet Jugendliche seit Beginn des neuen Schuljahrs an den Standorten Heilbronn, Ulm, Tübingen und Freiburg zum Vielfaltcoach aus und setzt damit ein positives Zeichen für eine aktive demokratische Jugendbeteiligung. >>>

     
    10.11.2017 - KvO-Redaktion
     
  • Do you KEHR?

    Informationsveranstaltung in Öhringen (Hohenlohekreis) am 11.11.2017.

    Informationsveranstaltung in Öhringen (Hohenlohekreis) am 11.11.2017. >>>

     
    10.11.2017 - regionale Beratungsstelle kvO - Hohenlohekreis
     
  • Eine Geschichte des Kampfes um Wahrheit und Gerechtigkeit

    Das dokumentarische Theaterstück „NSU-Monologe“ der Berliner Bühne für Menschenrechte wurde im Rahmen der LEUCHTLINIE-Fachtagung „An der Seite der Betroffenen von rechter Gewalt“ im Kulturzentrum Merlin aufgeführt.

    Das dokumentarische Theaterstück „NSU-Monologe“ der Berliner Bühne für Menschenrechte wurde im Rahmen der LEUCHTLINIE-Fachtagung „An der Seite der Betroffenen von rechter Gewalt“ im Kulturzentrum Merlin aufgeführt. >>>

     
    09.11.2017 - Manuel Schönberg
     
  • Neue Regionale Beratungsstelle von "kompetent vor Ort" im Hohenlohekreis

    Das Kreisjugendreferat ist nun Teil des Beratungsnetzwerks „kompetent vor Ort - Gegen Rechtsextremismus“ im Demokratiezentrum Baden-Württemberg.

    Das Kreisjugendreferat ist nun Teil des Beratungsnetzwerks „kompetent vor Ort - Gegen Rechtsextremismus“ im Demokratiezentrum Baden-Württemberg. >>>

     
    12.10.2017 - Pressestelle Hohenlohekreis; Susanne Uebel; Landratsamt Hohenlohekreis
     
  • Fachtag: Fake News!

    Im Netz der Lügen - „Alternative Fakten“ und „Hate Speech“ in den sozialen Netzwerken. Beiträge von ausgewiesenen Experten sowie zahlreiche Workshops bieten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Fachtags die Möglichkeit, sich umfassend mit dem Themengebiet "Fake News" auseinanderzusetzen.

    Im Netz der Lügen - „Alternative Fakten“ und „Hate Speech“ in den sozialen Netzwerken. Beiträge von ausgewiesenen Experten sowie zahlreiche Workshops bieten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Fachtags die Möglichkeit, sich umfassend mit dem Themengebiet "Fake News" auseinanderzusetzen. >>>

     
    18.09.2017 - KvO-Redaktion
     
  • Berichterstattung in den Medien über Einwanderer und Geflüchtete

    Welches Bild beschreiben deutsche Medien von Einwanderern und Flüchtlingen? Welche Themen stehen dabei im Vordergrund? Wer kommt zu Wort? Diesen Fragen ging Thomas Hestermann von der Hochschule Macromedia in einer Studie zusammen mit der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen und dem Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen nach.

    Welches Bild beschreiben deutsche Medien von Einwanderern und Flüchtlingen? Welche Themen stehen dabei im Vordergrund? Wer kommt zu Wort? Diesen Fragen ging Thomas Hestermann von der Hochschule Macromedia in einer Studie zusammen mit der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen und dem Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen nach. >>>

     
    01.09.2017 - KvO-Redaktion; Hochschule Macromedia
     
  • Die AfD vor der Bundestagswahl 2017 - Studie

    Die erst 2013 gegründete Alternative für Deutschland ist bereits in 13 Landesparlamenten vertreten und hat gute Chancen, 2017 auch in den Deutschen Bundestag einzuziehen. Im Auftrag der ‚Otto Brenner Stiftung‘ hat das ‚Göttinger Institut für Demokratieforschung‘ in der Studie „Die AfD vor der Bundestagswahl 2017“ die interne Entwicklung der AfD und ihre Arbeit in den Landesparlamenten von Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt untersucht und Chancen und Probleme der Partei im Hinblick auf die Bundestagswahl 2017 analysiert.

    Die erst 2013 gegründete Alternative für Deutschland ist bereits in 13 Landesparlamenten vertreten und hat gute Chancen, 2017 auch in den Deutschen Bundestag einzuziehen. Im Auftrag der ‚Otto Brenner Stiftung‘ hat das ‚Göttinger Institut für Demokratieforschung‘ in der Studie „Die AfD vor der Bundestagswahl 2017“ die interne Entwicklung der AfD und ihre Arbeit in den Landesparlamenten von Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt untersucht und Chancen und Probleme der Partei im Hinblick auf die Bundestagswahl 2017 analysiert. >>>

     
    25.08.2017 - kvO-Redaktion; Otto Brenner Stiftung; Göttinger Institut für Demokratieforschung
     
  • Neues Handbuch für demokratiestärkende Fußballturniere

    Pünktlich zu Beginn der neuen Bundesliga Saison veröffentlicht das Demokratiezentrum Baden-Württemberg ein Handbuch zur Organisation demokratiestärkender Fußballturniere.

    Pünktlich zu Beginn der neuen Bundesliga Saison veröffentlicht das Demokratiezentrum Baden-Württemberg ein Handbuch zur Organisation demokratiestärkender Fußballturniere. >>>

     
    22.08.2017 - kvO-Redaktion
     
  • Neue Nachbarn - Rechtspopulismus in Hessen - Broschüre

    Bei den Kommunalwahlen im März 2016 wurde die AfD drittstärkste Kraft in Hessen und ist mit 183 Abgeordneten in 20 von 21 Kreistagen vertreten. In der Broschüre „Neue Nachbarn“ gibt das ‚Mobile Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Hessen‘ einen ersten Überblick über die veränderte Situation in den hessischen Kommunalparlamenten, zeigt Hintergründe und Zusammenhänge des Aufstiegs der Rechtspopulisten auf und stellt Strategieansätze zum Umgang mit diesen Entwicklungen vor.

    Bei den Kommunalwahlen im März 2016 wurde die AfD drittstärkste Kraft in Hessen und ist mit 183 Abgeordneten in 20 von 21 Kreistagen vertreten. In der Broschüre „Neue Nachbarn“ gibt das ‚Mobile Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Hessen‘ einen ersten Überblick über die veränderte Situation in den hessischen Kommunalparlamenten, zeigt Hintergründe und Zusammenhänge des Aufstiegs der Rechtspopulisten auf und stellt Strategieansätze zum Umgang mit diesen Entwicklungen vor. >>>

     
    10.08.2017 - kvO-Redaktion; MBT Hessen
     
  • Meldestelle für „Hate Speech“ ab dem 25. Juli 2017 online

    Jugendstiftung Baden-Württemberg startet neues Angebot im Demokratiezentrum. Der Zeitpunkt hätte nicht besser gewählt sein können: mit der Verabschiedung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) hat der Bundestag in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause eine rechtliche Grundlage geschaffen, um gegen Hass im Netz effektiv vorgehen zu können.

    Jugendstiftung Baden-Württemberg startet neues Angebot im Demokratiezentrum. Der Zeitpunkt hätte nicht besser gewählt sein können: mit der Verabschiedung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) hat der Bundestag in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause eine rechtliche Grundlage geschaffen, um gegen Hass im Netz effektiv vorgehen zu können. >>>

     
    24.07.2017 - kvO-Redaktion
     
  • Fremd - Feind - Freund. Fachtag gegen Rassismus

    WissensWerte in unserer Demokratie am 12.07.2017 in Künzelsau-Gaisbach. Der von den Kreisjugendreferenten des Hohenlohekreises, des Kreises Schwäbisch Hall, des Neckar-Odenwald-Kreises und des Main-Tauber-Kreises durchgeführte Fachtag Gegen Rassismus füllte mit rund 120 Personen den Veranstaltungsraum im Hohenloher Integrationszentrum komplett aus. Die anwesenden Gäste waren aus den oben genannten Landkreisen angereist und brachten unterschiedliche berufliche Hintergründe mit. Gemein hatten jedoch alle, dass sie direkt oder indirekt mit jungen Menschen arbeiten. >>>

     
    21.07.2017 - Pressestelle Main-Tauber-Kreis
     
  • Forum Albbündnis für Menschenrechte in Mariaberg zieht zahlreiche Interessierte an

    Unter dem Motto „(Heraus)forderung Demokratie“ trafen sich am 05.07.17 bereits zum 5. Mal Fachpersonal aus den sozialen Berufen, Kommunen und der Jugendarbeit. Diskutiert wurde die Auswirkung von Onlinemedien auf die demokratische Meinungsbildung und die praktische Arbeit mit Jugendlichen.

    Unter dem Motto „(Heraus)forderung Demokratie“ trafen sich am 05.07.17 bereits zum 5. Mal Fachpersonal aus den sozialen Berufen, Kommunen und der Jugendarbeit. Diskutiert wurde die Auswirkung von Onlinemedien auf die demokratische Meinungsbildung und die praktische Arbeit mit Jugendlichen. >>>

     
    21.07.2017 - kvO-Redaktion; Fotos: Dietmar Unterricker, Landratsamt Sigmaringen
     
  • Turnschuhbotschafter unterwegs!

    Im Rahmen des Projekts „Ambassadors in Sneakers – A Young Leaders’ Transatlantic Summer Academy on Human Rights“ widmen sich derzeit 24 Jugendgemeinderätinnen und Jugendgemeinderäte aus den USA und Deutschland gemeinsam dem status quo und den historischen Wurzeln der Menschenreche in beiden Ländern.

    Im Rahmen des Projekts „Ambassadors in Sneakers – A Young Leaders’ Transatlantic Summer Academy on Human Rights“ widmen sich derzeit 24 Jugendgemeinderätinnen und Jugendgemeinderäte aus den USA und Deutschland gemeinsam dem status quo und den historischen Wurzeln der Menschenreche in beiden Ländern. >>>

     
    10.07.2017 - Autorin: Ulrike Krone/d.a.i. Tübingen; Foto: d.a.i. Tübingen/Grant Washington
     
  • Fremd - Feind - Freund. WissensWerte in unserer Demokratie

    Die vier Landkreise Hohenlohekreis, Main-Tauber, Neckar-Odenwald und Schwäbisch Hall veranstalten gemeinsam einen Fachtag gegen Rassismus am 12.07.2017 in Künzelsau-Gaisbach. Ziel ist die Sensibilisierung und bewusste Wahrnehmung von ins extremistische Lager tendierenden Entwicklungen sowie Information über Aktions- und Reaktionsmöglichkeiten.

    Die vier Landkreise Hohenlohekreis, Main-Tauber, Neckar-Odenwald und Schwäbisch Hall veranstalten gemeinsam einen Fachtag gegen Rassismus am 12.07.2017 in Künzelsau-Gaisbach. Ziel ist die Sensibilisierung und bewusste Wahrnehmung von ins extremistische Lager tendierenden Entwicklungen sowie Information über Aktions- und Reaktionsmöglichkeiten. >>>

     
    10.07.2017 - kvo-Redaktion
     
  • Länderübergreifender Austausch zur Extremismusprävention in Heidelberg

    Die Demokratiezentren in den Bundesländern verfolgen unterschiedliche Ansätze, aber die gleichen Ziele: Extremismusprävention, Demokratieförderung und Unterstützung von Engagierten sowie von Betroffenen. Dazu gab es am 27. und 28. Juni ein länderübergreifendes Austauschtreffen der Landeskoordinierungsstellen im Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma in Heidelberg.

    Die Demokratiezentren in den Bundesländern verfolgen unterschiedliche Ansätze, aber die gleichen Ziele: Extremismusprävention, Demokratieförderung und Unterstützung von Engagierten sowie von Betroffenen. Dazu gab es am 27. und 28. Juni ein länderübergreifendes Austauschtreffen der Landeskoordinierungsstellen im Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma in Heidelberg. >>>

     
    10.07.2017 - Autor: Günter Bressau; Fotos: Demokratiezentrum Baden-Württemberg
     
  • Vielfaltcoach – drei von vier Standorte ausgebucht

    Die angebotenen Standorte Heilbronn, Ulm und Tübingen für die Ausbildung zum Vielfaltcoach im kommenden Schuljahr sind ausgebucht. Freie Plätze gibt es noch für den Ausbildungsgang in Freiburg. Hier gibt es die Möglichkeit sich bis zum 30. Juni noch Plätze zu sichern.

    Die angebotenen Standorte Heilbronn, Ulm und Tübingen für die Ausbildung zum Vielfaltcoach im kommenden Schuljahr sind ausgebucht. Freie Plätze gibt es noch für den Ausbildungsgang in Freiburg. Hier gibt es die Möglichkeit sich bis zum 30. Juni noch Plätze zu sichern. >>>

     
    27.06.2017 - kvO-Redaktion
     
  • Save the date: Fake News! Im Netz der Lügen

    Fachtag zum Thema „Alternative Fakten“ und „Hate Speech“ in den sozialen Netzwerken am Freitag den 17.11.2017, in der Aula der PH Weingarten.

    Fachtag zum Thema „Alternative Fakten“ und „Hate Speech“ in den sozialen Netzwerken am Freitag den 17.11.2017, in der Aula der PH Weingarten. >>>

     
    27.06.2017 - kvO-Redaktion
     
  • LEUCHTLINIE eröffnet regionale Anlaufstelle

    Am 01. Juni 2017 wurde im Mehrgenerationenhaus LINDE in Kirchheim unter Teck die erste regionale Anlaufstelle von „LEUCHTLINIE - Beratung für Betroffene von rechter Gewalt“ eröffnet und der Öffentlichkeit vorgestellt.

    Am 01. Juni 2017 wurde im Mehrgenerationenhaus LINDE in Kirchheim unter Teck die erste regionale Anlaufstelle von „LEUCHTLINIE - Beratung für Betroffene von rechter Gewalt“ eröffnet und der Öffentlichkeit vorgestellt. >>>

     
    26.06.2017 - LL
     
  • Der pädagogische Fachtag „Generation Allah!? - Umdenken im Umgang mit religiösem Extremismus“

    Voll besetzte Säle: Der pädagogische Fachtag „Generation Allah!? - Umdenken im Umgang mit religiösem Extremismus“ stößt auf großen Anklang.

    Voll besetzte Säle: Der pädagogische Fachtag „Generation Allah!? - Umdenken im Umgang mit religiösem Extremismus“ stößt auf großen Anklang. >>>

     
    08.06.2017 - PREvent!on
     
  • "respect!" Meldestelle Hetze im Internet

    Demokratiezentrum Baden-Württemberg startet Meldestelle gegen Hetze im Netz Mitte Juli - Beschimpfungen, Verunglimpfungen oder aggressive Beleidigungen ersetzen im Netz immer wieder sachbezogene Argumentation. Wer sich regelmäßig in sogenannten sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter bewegt, stößt rasch auf Hasskommentare. Das kann jeden treffen, der sich politisch engagiert oder eine kontroverse Meinung vertritt. Dabei sind solche in der vermeintlichen Anonymität verfassten Beiträge keineswegs harmlos. Sie erfüllen sehr häufig nach deutschem Recht Straftatbestände. Diese werden kaum geahndet. Ein rechtsfreier Raum entsteht, der Kommunikationsverhalten prägt.

    Demokratiezentrum Baden-Württemberg startet Meldestelle gegen Hetze im Netz Mitte Juli - Beschimpfungen, Verunglimpfungen oder aggressive Beleidigungen ersetzen im Netz immer wieder sachbezogene Argumentation. Wer sich regelmäßig in sogenannten sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter bewegt, stößt rasch auf Hasskommentare. Das kann jeden treffen, der sich politisch engagiert oder eine kontroverse Meinung vertritt. Dabei sind solche in der vermeintlichen Anonymität verfassten Beiträge keineswegs harmlos. Sie erfüllen sehr häufig nach deutschem Recht Straftatbestände. Diese werden kaum geahndet. Ein rechtsfreier Raum entsteht, der Kommunikationsverhalten prägt. >>>

     
    12.05.2017 - kvO-Redaktion; Bilder: iStock/alengo
     
  • Hate Speech im Internet: Neues Workshop-Angebot erfolgreich erprobt

    Gemeinsam mit 15 Fachkräften der Mobilen Jugendarbeit sowie Präventionsbeauftragten der Polizei Ludwigsburg und Karlsruhe wurde der neue Workshop des Demokratiezentrums „Hate speech im Internet“ erprobt.

    Gemeinsam mit 15 Fachkräften der Mobilen Jugendarbeit sowie Präventionsbeauftragten der Polizei Ludwigsburg und Karlsruhe wurde der neue Workshop des Demokratiezentrums „Hate speech im Internet“ erprobt. >>>

     
    24.04.2017 - kvO; PREvent!on
     
  • Zweite Auflage des "Freunde statt Fremde"-Cups an der Pestalozzi-Realschule in Freiburg

    Im Rahmen seines gesellschaftlichen Engagements unter dem Motto „SC Freiburg - mehr als Fußball" organisierte der Sport-Club am internationalen Tag gegen Rassismus (21. März) 2017 zum zweiten Mal den „Freunde statt Fremde"-Cup an der Pestalozzi-Realschule. Unterstützung erhielt der SC dabei vom Demokratiezentrum Baden-Württemberg, das Workshops zu den Themen Rassismus und Diskriminierung anbot.

    Im Rahmen seines gesellschaftlichen Engagements unter dem Motto „SC Freiburg - mehr als Fußball" organisierte der Sport-Club am internationalen Tag gegen Rassismus (21. März) 2017 zum zweiten Mal den „Freunde statt Fremde"-Cup an der Pestalozzi-Realschule. Unterstützung erhielt der SC dabei vom Demokratiezentrum Baden-Württemberg, das Workshops zu den Themen Rassismus und Diskriminierung anbot. >>>

     
    11.04.2017 - SC Freiburg (www.scfreiburg.com)
     
  • Hohenlohekreis setzt Zeichen gegen Fremdenhass

    Mit einem Fachtag zum Thema Weltoffenheit und Demokratie bezieht der Landkreis Stellung gegen jede Art von fremdenfeindlichen Aktionen. Landrath Dr. Neth lud Bürgerinnen und Bürger, Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein und viele kamen. Das Demokratiezentrum Baden-Württemberg erhielt Gelegenheit, einen Fachbeitrag zum Thema zu leisten und sich und seine Arbeit vorzustellen.

    Mit einem Fachtag zum Thema Weltoffenheit und Demokratie bezieht der Landkreis Stellung gegen jede Art von fremdenfeindlichen Aktionen. Landrath Dr. Neth lud Bürgerinnen und Bürger, Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein und viele kamen. Das Demokratiezentrum Baden-Württemberg erhielt Gelegenheit, einen Fachbeitrag zum Thema zu leisten und sich und seine Arbeit vorzustellen. >>>

     
    01.04.2017 - kvO-Redaktion; Foto: Demokratiezentrum
     
  • Fortbildungstag „Flüchtlinge bei uns – Jugendliche einbinden“

    Jugendliche beteiligen heißt auch, sie in gesellschaftliche Verantwortung einzubeziehen. So auch bei der Integration von Flüchtlingen. Das Planspiel „Flüchtlinge im Schulalltag“ und das Unterrichtsmodell zum Dokumentarfilm „Eine Welt in Bewegung – Stepping forward“ bieten Zugänge dafür.

    Jugendliche beteiligen heißt auch, sie in gesellschaftliche Verantwortung einzubeziehen. So auch bei der Integration von Flüchtlingen. Das Planspiel „Flüchtlinge im Schulalltag“ und das Unterrichtsmodell zum Dokumentarfilm „Eine Welt in Bewegung – Stepping forward“ bieten Zugänge dafür. >>>

     
    17.03.2017 - KvO-Redaktion; Bilder: A.Mehlin
     
  • Netzwerktreffen der Beratungsnetzwerke „Kompetent vor Ort“ und „PREvent!on“

    Rechtsanwalt Chan-Jo Jun berichtet von seinem Kampf gegen Facebook, um Hate speech im Internet einzudämmen – Workshops laden zum Austausch über aktuelle Themen und Neuerungen im Demokratiezentrum Baden-Württemberg ein.

    Rechtsanwalt Chan-Jo Jun berichtet von seinem Kampf gegen Facebook, um Hate speech im Internet einzudämmen – Workshops laden zum Austausch über aktuelle Themen und Neuerungen im Demokratiezentrum Baden-Württemberg ein. >>>

     
    17.03.2017 - KvO-Redaktion; Bilder: A. Mehlin
     
  • Fortbildungen im Demokratiezentrum Baden-Württemberg

    Fachtag zum Thema „Demokratie stärken und leben“. – Wie arbeitet das Demokratiezentrum Baden-Württemberg? Welche Fachbereiche gehören zum Demokratiezentrum und welche Schwerpunkte haben sie? Wie kann Demokratie gemeinsam gestärkt und gelebt werden? 
Am 24. Januar kamen rund 50 pädagogische Fachkräfte, Vertreterinnen und Vertreter von städtischen Einrichtungen, ehrenamtlich Engagierte und Interessierte zusammen, um ihre Fragen rund um das Thema Demokratie stärken und leben an die Vertreterinnen und Vertreter der einzelnen Fachstellen des Demokratiezentrums zu richten. Den Hauptvortrag der Veranstaltung hielt Professor Dr. Hajo Funke zum Thema „Ressentiments und anhaltende Gewaltpotenziale auch nach dem NSU-Skandal“.

    Fachtag zum Thema „Demokratie stärken und leben“. – Wie arbeitet das Demokratiezentrum Baden-Württemberg? Welche Fachbereiche gehören zum Demokratiezentrum und welche Schwerpunkte haben sie? Wie kann Demokratie gemeinsam gestärkt und gelebt werden? Am 24. Januar kamen rund 50 pädagogische Fachkräfte, Vertreterinnen und Vertreter von städtischen Einrichtungen, ehrenamtlich Engagierte und Interessierte zusammen, um ihre Fragen rund um das Thema Demokratie stärken und leben an die Vertreterinnen und Vertreter der einzelnen Fachstellen des Demokratiezentrums zu richten. Den Hauptvortrag der Veranstaltung hielt Professor Dr. Hajo Funke zum Thema „Ressentiments und anhaltende Gewaltpotenziale auch nach dem NSU-Skandal“. >>>

     
    27.01.2017 - kvO; Fotos: G. Bressau; W. Schulz
     
  • Gelungener Austausch in Singen

    Der erste deutsch-Schweizer Fachtag am 8. Dezember in Singen war ein großer Erfolg. Über siebzig Teilnehmende beteiligten sich sehr aktiv und gaben als Rückmeldung auf den Weg, weiterzumachen und über die Grenze zu schauen, um voneinander zu lernen und miteinander wirksam zu werden.

    Der erste deutsch-Schweizer Fachtag am 8. Dezember in Singen war ein großer Erfolg. Über siebzig Teilnehmende beteiligten sich sehr aktiv und gaben als Rückmeldung auf den Weg, weiterzumachen und über die Grenze zu schauen, um voneinander zu lernen und miteinander wirksam zu werden. >>>

     
    21.12.2016 - kvO-Redaktion; Foto: Marc Doradzillo
     
  • Bundesweite Förderung von „Partnerschaften für Demokratie“ ab Dezember 2016

    Das Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ fördert Städte und Landkreise, die ziviles Engagement und demokratisches Verhalten unterstützen, sich der Förderung von Demokratie und Vielfalt widmen und insbesondere gegen Rechtsextremismus und Phänomene gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit wie z.B. Rassismus und Antisemitismus arbeiten.

    Das Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ fördert Städte und Landkreise, die ziviles Engagement und demokratisches Verhalten unterstützen, sich der Förderung von Demokratie und Vielfalt widmen und insbesondere gegen Rechtsextremismus und Phänomene gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit wie z.B. Rassismus und Antisemitismus arbeiten. >>>

     
    21.12.2016 - KvO-Redaktion
     
  • Südbaden: Reichsbürger überschwemmen Schulen mit Faxen

    Im südlichen Raum Baden-Württembergs kommt es aktuell zu vermehrten Fax-Versendungen der sog. „Reichsbürger“ an Schulen. Zu den Methoden der Reichsbürger gehört es, Behörden und Gerichte mit unzähligen Faxen und Anfragen lahmzulegen. Nun scheinen sie sich Schulen als neues Ziel ausgesucht zu haben. In Baden-Württemberg leben Schätzungen zufolge 650 Reichsbürger. Sie erkennen den deutschen Staat nicht an und werden vom Verfassungsschutz beobachtet.

    Im südlichen Raum Baden-Württembergs kommt es aktuell zu vermehrten Fax-Versendungen der sog. „Reichsbürger“ an Schulen. Zu den Methoden der Reichsbürger gehört es, Behörden und Gerichte mit unzähligen Faxen und Anfragen lahmzulegen. Nun scheinen sie sich Schulen als neues Ziel ausgesucht zu haben. In Baden-Württemberg leben Schätzungen zufolge 650 Reichsbürger. Sie erkennen den deutschen Staat nicht an und werden vom Verfassungsschutz beobachtet. >>>

     
    14.12.2016 - KvO-Redaktion
     
 
Alle Artikel aus dieser Rubrik

Online-Pressespiegel 2012

Der Online-Pressespiegel zum Thema Rechtsextremismus zeigt, dass es erschreckend viel zu berichten gibt. In der Zusammenstellung wird dies besonders deutlich. Hier kann man das Jahr 2012 unter diesem speziellen Aspekt Revue passieren lassen und sich informieren. >>>
 

Schlagwörter